WIR SIND FÜCHSE

Herzlich Willkommen
auf der

offiziellen Webseite
der

Füchse Berlin Reinickendorf
- Abteilung Fußball -

"Mr. Gentleman" Joachim Schwärsky verstorben

Geschrieben in [Archiv Saison 2016/2017]

Mit großer Trauer hat Füchse Berlin Reinickendorf die Nachricht aufgenommen, dass Joachim Schwärsky am Freitag, 2. Juni 2017 verstorben ist.

Joachim Schwärsky widmete sein Leben dem Fußball. Schon als junger Mann schnürte er im Nachkriegs-Berlin die Fußballschuhe für die Reinickendorfer Füchse. Im Jahre 1952 begann er seine ehrenamtliche Tätigkeit im Verein, den er Zeit seines Lebens nie verließ. Bei den Füchsen übte er über Jahrzehnte verschiedene Funktionen aus. Joachim Schwärsky war unter anderem Presse- und Sportwart, Geschäftsführer und Jugendtrainer bei den Reinickendorfern. Erst im Alter von 77 Jahren trat „Jochen“ vom Amt des Geschäftsführers zurück. Engagiert, pflichtbewusst, treu und immer mit einem offenen Ohr und profunden Ratschlägen blieb Joachim Schwärsky auch im Ruhestand ein wichtiger Ansprechpartner für seine Füchse. Auf der Jahreshauptversammlung 2009 wählten sie ihn einstimmig zum Alterspräsidenten.

Auch im Berliner Fußball-Verband hinterließ Joachim Schwärsky große Fußstapfen. Von 1973 an, engagierte er sich auf Verbandsebene. Er begann als Kassenprüfer, wurde 1978 Beisitzer im Sportgericht und 1988 im Verbandsgericht. Zeitweise war Joachim Schwärsky stellvertretender Vorsitzender des Verbandsgerichts.

Für seine Verdienste im Berliner Fußball erhielt Joachim Schwärsky zahlreiche Auszeichnungen, bereits 1968 die Ehrennadel des Verbandes in Bronze, 1985 in Silber und  1889 in Gold. 1992 wurde ihm das BFV-Ehrenschild verliehen, 2001 erhielt er die Verdienstnadel des DFB, 2004 die Verdienstnadel des NOFV, 2009 die BFV-Ehrenspange. Beim Verbandstag 2013 wurde Joachim Schwärsky mit der Paul-Rusch-Ehrenmedaille ausgezeichnet und in den BFV-Ältestenrat berufen. 

Joachim Schwärsky prägte den Berliner Fußball und war Zeit seines Lebens ein Vorbild und eine Identifikationsfigur. Sein Tod hat nicht nur bei den Reinickendorfer Füchsen eine Lücke hinterlassen. Aufgrund seiner Hingabe und seines Engagements sind wir ihm alle zu großem Dank verpflichtet. Wir werden uns stets mit höchster Anerkennung an „Mr. Gentleman“ erinnern, wie er von seinen Vereinsfreunden genannt wurde. Seinen Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl.

Die Beisetzung findet am Montag, 26. Juni 2017, um 13.00 Uhr auf dem Friedhof Heiligensee statt. (Sandhauser Str. 78 – 79, 13505 Berlin, Eingang über Elchdamm 219.)

gez. Bernd Schultz (Präsident)
gez. Kevin Langner (Geschäftsführer)

Wir sind Füchse

Füchse

Impressum Datenschutz

Hauptverein

Füchse Berlin Reinickendorf e. V.
Kopenhagener Straße 33
13407 Berlin

http://www.fuechse-berlin-reinickendorf.de
info@fuechse-berlin-reinickendorf.de

Tel: 030/9210 8090
Fax: 030/ 9210 80999

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle der Fußballabteilung
Freiheitsweg 20-26
13407 Berlin

Tel.: 030 496 90 09
Fax: 030 496 90 05

info@fuechse-fussball.de
www.fuechse-fussball.de
 

Öffnungszeiten:

Herren: Montags 17-18:30 Uhr
Jugend: Donnertags 17-18:30

Kleiderkammer:
Bis zum Anfang der Schulferien jeden Donnerstag im Monat von 18:00 - 19:00 Uhr.

Füchse Berlin Fussball auf Facebook Jetzt Facebook-FAN werden.

Admin Login